Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de
samo.fa_Aktionswoche_2022

Kreative samo.fa-Aktionswoche

Kinder "ohne Angst und Scheu"

Gestalten, neu- und umdenken, entdecken sowie einfach ausprobieren standen in der kreativen Aktionswoche vom 8. bis zum 12. August 2022 im Vordergrund.

  Olga Wenzel | 18.08.2022

Dabei lud das MiSO-Netzwerk Hannover e.V. im Rahmen des samo.fa Projektes jeden Tag Kinder und Jugendliche mit oder ohne Migrations-/ Fluchtgeschichte zu einer anderen kreativen Aktivität ein. Den Startpunkt dieser Woche machte der Künstler Sam Aidara mit seinem Comic-Workshop. Hierbei zeigte er den jungen Teilnehmenden die Grundlagen des Comiczeichnens und ermunterte sie schließlich dazu, auch ihre Lieblingscharaktere aus Trick- und Anime-Filmen schrittweise selbst zu zeichnen. Daraus entstanden einzelne, kleine Kunstwerke.

Der zweite Aktionstag hingegen widmete sich ganz der Musik. Mithilfe der Unterstützung des Musikers und Produzenten Ahmed Achkar probierten die Kinder und Jugendlichen unterschiedliche elektrische Musikinstrumente aus und lernten in diesem Zuge auch die Bausteine von Musikstücken kennen. Der Höhepunkt dieses Aktionstages war schließlich, als die Teilnehmenden kleine Satzphrasen in ein Mikrofon einsprechen konnten, die anschließend zu einem rhythmischen Lied zusammengesetzt wurden. Die Kinder und Jugendlichen staunten nicht schlecht, als am Ende des Workshops ihr gemeinsames Lied abgespielt wurde. Nach dem aufregenden Musiktag wurde es am dritten Aktionstag wieder sehr farbenfroh. Gemeinsam mit der Künstlerin Sarah Goesch experimentierten die jungen Teilnehmenden mit Aquarellfarben und probierten unterschiedliche Maltechniken aus. Viel Spaß bereitete es vor allem den Kindern und Jugendlichen, mit einem ablösbaren Kleber zu arbeiten, der auf wunderbare Weise Muster auf die farbenfrohen Bilder zauberte, nachdem dieser abgerubbelt wurde.

Nach einem turbulenten Start am vierten Aktionstag, der ursprünglich den jungen Teilnehmenden die Welt des Theaters näherbringen sollte, jedoch krankheitsbedingt abgesagt werden musste, konnten die Kinder und Jugendlichen ihre Zeichenfähigkeiten mit dem Künstler Sam Aidara weiter ausbauen. Damit der Spaß nicht zu kurz kam, veranstaltete die Gruppe kleine Zeichenwettbewerbe, bei denen innerhalb weniger Minuten bestimmte Tiere und Gegenstände gezeichnet werden sollten. Gerahmt wurde diese Aktionswoche durch einen Besuch des Feriencamps des Ukrainischen Vereins Niedersachsen e.V., bei dem die Künstlerin Marina Ivanyan auf Russisch den Kindern aus der Ukraine die Grundlagen der Fadenkunst zeigte. Hierbei starteten die jungen Teilnehmenden mit den Grundlagen des Skizzierens von abstrakten Formen, die schließlich mit Farben gefüllt wurden.

Neben dem Kennenlernen unterschiedlicher kreativer Techniken und Formen sowie dem (Neu-)Entdecken der eigenen (Um-)Welt war die Aktionswoche geprägt durch das Schließen neuer Freundschaften. Die buntgemischte Gruppe aus Hortkindern, Kindern aus Unterkünften und von Vereinsmitgliedern näherte sich ohne Angst und Scheu einander an, sodass sich am Ende tolle Freundschaften entwickelten.

Foto: Martin Tönnies

Welt-in-Hannover.de bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, sowie zahlreichen Organisationen und hofft auf weitere gute Zusammenarbeit.

Schirmherrin des Projekts Welt-in-Hannover.de ist Frau Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe.

kargah e. V. - Verein für interkulturelle Kommunikation, Migrations- und Flüchtlingsarbeit    Kulturzentrum Faust e. V.    Landeshauptstadt Hannover