Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de
Gruppenbild MiSO

Pressemitteilung

MiSO zum Koalitionsvertrag Region Hannover

Als Angebot einer guten Zusammenarbeit wertet der Vorstand des 2012 gegründeten MiSO-Netzwerks Hannover e.V. den jetzt zwischen der SPD und Bündnis 90/Die Grünen geschlossenen Koalitionsvertrag.

  Wolfgang Becker | 12.11.2021

Unter der Überschrift „Integration“ heißt es dort unter anderem: „Die Gesellschaft der Region Hannover ist bunt und vielfältig und lebt von einem wertschätzenden Miteinander von allen – unabhängig von Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung (...).“
„Wir engagieren uns aktiv gegen jegliche Form von Rassismus, Antisemitismus und andere Arten der Diskriminierung – auch in intersektionaler Gestalt – in der Verwaltung und den Gremien selbst, aber auch im Umgang der Mitarbeiter*innen der Verwaltung mit den Bürger*innen. Dafür wollen wir auf Regionsebene eine zivilgesellschaftliche Dokumentations- und Beratungsstelle (Antidiskriminierungsstelle) einrichten, damit Betroffene Vorfälle von Rassismus melden können, Hilfsangebote vermittelt werden können und dauerhafte parteiliche Prozessbegleitung bereitsteht.

Wir unterstützen die Schaffung nachhaltiger Strukturen zur Integration. Wir wollen bestehende Netzwerke der Migrant*innen-Selbstorganisationen (MiSOs), von Vereinen und Verbänden beim Ausbau unterstützen sowie die eigenen Organisationen der Migrant*innen-Jugend fördern und hier Gründungen begleiten.“

„Dies sind sehr freundliche Nachrichten“, meint dazu Dang Chau Lam vom MiSO-Vorstand: „Unsere MiSO-Arbeit wird von der Region Hannover anerkannt. Kommunalpolitik ist die gesellschaftliche Politik vor Ort. Wir alle müssen die Demokratie stärken.“ Und Peyman Javaher-Haghighi, ebenfalls MiSO-Vorstand, ergänzt: "Es ist sehr wichtig, dass wir nicht nur mit der Stadt, sondern auch mit der Region Hannover enger zusammenarbeiten".

Welt-in-Hannover.de bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, sowie zahlreichen Organisationen und hofft auf weitere gute Zusammenarbeit.

Schirmherrin des Projekts Welt-in-Hannover.de ist Frau Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe.

kargah e. V. - Verein für interkulturelle Kommunikation, Migrations- und Flüchtlingsarbeit    Kulturzentrum Faust e. V.    Landeshauptstadt Hannover