Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de
Bildungskonferenz_Symbolbild_Hände halten Tablet mit Screenshot

Digital education conference on 15.07., 10am-3pm

Register now !

„Chances and challenges of digital digital teaching for
migrants and refugees “

kargah e. V. in cooperation with AWO Region Hannover e.V. invites you to a digital education conference.

05.07.2021

During the corona pandemic, the topic of digitization in adult education developed a great deal of momentum. From the point of view of the social actors, the digitization of all educational processes will be given much greater weight in the future. At the same time, previous experience with digital teaching shows that this format is associated with great restrictions and difficulties for many migrants and refugees.

This results in a considerable need for exchange and reflection on the advantages and disadvantages of digital teaching for migrants and refugees.
The aim of the conference is to reflect on previous experiences and to draw an interim balance. We want to discuss the perspective of digital teaching and possible solutions for eliminating existing problems.

The following questions should be investigated

What specific experiences have teachers and students had so far with digital teaching during the corona pandemic?
What dangers does the digitization of teaching bring with it?
What infrastructure must be in place for this target group to be successful in digital teaching? What new opportunities are associated with digital teaching?
What are the consequences of the digitization of teaching for educational opportunities for migrants and refugees?

In the second part of the event, three working groups will take place on the following topics:

AG 1) Conclusions from the previous experiences of teachers and students with digital teaching during the corona pandemic
AG 2) Dangers of division and exclusion as well as expected consequences of digital teaching for educational offers for migrants and refugees
AG 3) New opportunities for digital teaching and the necessary infrastructure so that lessons for migrants and refugees work well

A registration by 12.07.2021 sought . Registrations please to: Anja.Lutz@kargah.de
Please also give the desired AG

the access data to the conference are here .
Passcode: 636357

The educational conference will take place within the framework of the ALBuM-Projekts „Wir leben in Hannover – eine bunte Verbindung“ in cooperation with the state capital Hannover and the AWO Region Hannover e.V.

Promoted by the Landeshauptstadt Hannover.

Bildungskonferenz_Symbolbild_Hände halten Tablet mit Screenshot

Digitale Bildungskonferenz am 15.07., 10-15 Uhr

Jetzt anmelden!

„Chancen und Herausforderungen des digitalen Unterrichts für
Migrant*innen und Geflüchtete“

kargah e. V. in Kooperation mit der AWO Region Hannover e.V. lädt zu einer digitalen Bildungskonferenz ein.

05.07.2021

Während der Corona-Pandemie hat das Thema Digitalisierung in der Erwachsenenbildung eine große Dynamik entfaltet. Aus Sicht der gesellschaftlichen Akteure wird die Digitalisierung aller Bildungsprozesse zukünftig ein wesentlich größeres Gewicht erhalten. Zugleich zeigen bisherige Erfahrungen mit digitalem Unterricht, dass dieses Format für viele Migrant*innen und Geflüchtete mit großen Einschränkungen und Schwierigkeiten verbunden ist.

Daraus leitet sich ein erheblicher Bedarf an Austausch und Reflexion der Vor- und Nachteile digitalen Unterrichts für Migrant*innen und Geflüchtete ab.
Bei der Konferenz soll es darum gehen, die bisherigen Erfahrungen zu reflektieren und eine Zwischenbilanz zu ziehen. Wir wollen über die Perspektive des digitalen Unterrichts und Lösungsansätze für die Beseitigung bestehender Probleme diskutieren.

Dabei soll v. a. folgenden Fragen nachgegangen werden

  • Welche konkreten Erfahrungen haben bisher Lehrende und Lernende mit digitalem Unterricht während der Corona-Pandemie gemacht?
  • Welche Gefahren bringt die Digitalisierung des Unterrichts mit sich?
  • Welche Infrastruktur muss fürs Gelingen des digitalen Unterrichts für diese Zielgruppe vorhanden sein? Welche neuen Möglichkeiten sind mit digitalem Unterricht verbunden?
  • Welche Konsequenzen hat die Digitalisierung des Unterrichts für die Bildungsangebote für Migrant*innen und Geflüchtete?

Im zweiten Teil der Veranstaltung finden drei AGs zu folgenden Themen statt:

AG 1) Schlussfolgerungen aus den bisherigen Erfahrungen von Lehrenden und Lernenden mit digitalem Unterricht während der Corona-Pandemie
AG 2) Spaltungs- und Ausgrenzungsgefahren sowie zu erwartende Konsequenzen des digitalen Unterrichts für Bildungsangebote für Migrant*innen und Geflüchtete
AG 3) Neue Möglichkeiten digitalen Unterrichts und erforderliche Infrastruktur, damit der Unterricht für Migrant*innen und Geflüchtete gut gelingt

Eine Anmeldung ist bis zum 12.07.2021 erwünscht. Anmeldungen bitte an: Anja.Lutz@kargah.de
Bitte auch die gewünschte AG angeben

Die Zugangsdaten zur Konferenz sind hier.
Kenncode: 636357

Die Bildungskonferenz wird im Rahmen des ALBuM-Projekts „Wir leben in Hannover – eine bunte Verbindung“ in Kooperation mit der Landeshauptstadt
Hannover und der AWO Region Hannover e.V. durchgeführt.

Gefördert durch die Landeshauptstadt Hannover.

Welt-in-Hannover.de bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, sowie zahlreichen Organisationen und hofft auf weitere gute Zusammenarbeit.

Schirmherrin des Projekts Welt-in-Hannover.de ist Frau Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe.

kargah e. V. - Verein für interkulturelle Kommunikation, Migrations- und Flüchtlingsarbeit    Kulturzentrum Faust e. V.    Landeshauptstadt Hannover