Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de
Online-Meetings

Vielfalt der Onlineangebote

Ausgangsverbot? Dann kommt die Welt eben zu mir.

Seit Veranstaltungen andauernd wegen Corona abgesagt werden, hat sich ein überwältigendes Angebot an kulturellen Online-Events entwickelt.

  Claudia Ermel | 20.04.2021

Wer hätte noch vor zwanzig Jahren gedacht, wie authentisch eines Tages die Aussage würde „Mein Computer ist mein Fenster zur Welt.“

Klar, es gab schon facebook, ebay und auch youtube. Mit dem Messenger von yahoo, facebook und diversen anderen Diensten rückte die Welt immer näher zusammen. Auch meine weit verstreute Familie kam – wenn auch auf recht unverbindliche Weise - wieder näher zusammen. Ich erfuhr auf facebook, dass eine meiner Nichten aus Schleswig-Holstein jetzt Vegetarierin ist und sich für Tierrechte einsetzt. Eine andere, die in England lebt, postete regelmäßig Tanzperformances, bei denen sie mitgewirkt hatte. Und meine Schwester, die seit Jahrzehnten in Mexico lebt, schickte mir haufenweise Fotos ihrer Kinder, Nichten, Neffen, Schwägerinnen und Schwager aus Tampico, Mexico City und Monterrey. Auf dem letzten Foto war ihr erster Enkel. Alles digital, keine teuren Abzüge mehr nötig. Die Digitale Fotografie hatte weltweit Fuß gefasst.

Der digitale Schub durch Corona

Und heute? Corona hat der Digitalisierung auf allen Ebenen einen kräftigen Tritt in den Allerwertesten verpasst, endlich müssen A L L E 'das heiße Eisen in die Hand nehmen'. Geht doch! Mein „Fenster zur Welt“ hat blitzschnell immer buntere und vielfältigere Facetten bekommen. Während das reale Leben immer eingeschränkter wurde durch Lockdowns, Verordnungen und Vorschriften, wird das digitale Leben immer spannender, auch direkt vor meiner Tür. Besser gesagt jenseits aller Türen: Im Internet. Denn dorthin haben sich gerade notgedrungen all jene zurückgezogen, die Kunst und Kultur schaffen, die aufklären, weiterbilden, unterhalten wollen.

Allein die Rubrik für Online-Veranstaltungen auf der Seite www.hannover.de ist eine wahre Fundgrube, in der ich mich seit ihrer Entdeckung immer wieder bei interessanten Beiträgen „festhöre“ und / oder „festsehe“. Ich finde mich beim Atelierbesuch einer Künstlergemeinschaft wieder und lausche gespannt den Ausführungen eines Protagonisten über komplexe Entstehungsprozesse seiner Bilder. Oder ich werde beim Literarischen Salon gefesselt von einer Diskussion zwischen der schwarzen Bühnenschauspielerin Thelma Buabeng und dem schwarzen Moderator Tarik Tesfu über Rassismus. Dass FAUST TV und die Streamingbühne Pavillon on Air sowie die Mediathek des Schauspiel Hannover regelmäßig zur Bereicherung der virtuellen Kulturwelt beitragen, war mir längst bekannt. Aber wie lehrreich es sein kann, immer mal wieder über dem vertrauten Tellerrand zu stöbern, zeigt sich mir in der digitalen Welt mit ihren ständig entstehenden innovativen Formaten täglich aufs Neue..

'Hochkultur' und 'Schwellenangst' waren gestern

Das Schöne daran ist, dass mein „Fenster zur Welt“ keine Unterschiede macht. Es ist demokratisch. Es gibt dort Lifestreams aus dem Sprengelmuseum ebenso wie vom Kunstverein oder dem TAK und von DESIMO. Live-Musik im Videostream bietet das Musikzentrum Hannover und auch die NDR Radiophilharmonie. Lesungen im Literarischen Salon und Gespräche mit den Autorinnen und Autoren sind als Videoaufzeichnungen auf der entsprechenden Webseite zu finden. Manche Angebote gelten nur zu festen Terminen, viele sind aber ständig online. Nicht alles, aber vieles, ist völlig kostenfrei.

Es lohnt sich, ab und an einen virtuellen Entdeckertag einzulegen. Warum nicht mal auf Schatzsuche ins Internet? Die besten Funde könnten irgendwann prämiert werden. Der Finderlohn ist in jedem Fall die Erweiterung des eigenen Horizonts:)

Welt-in-Hannover.de bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, sowie zahlreichen Organisationen und hofft auf weitere gute Zusammenarbeit.

Schirmherrin des Projekts Welt-in-Hannover.de ist Frau Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe.

kargah e. V. - Verein für interkulturelle Kommunikation, Migrations- und Flüchtlingsarbeit    Kulturzentrum Faust e. V.    Landeshauptstadt Hannover