Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de

Ausgangspunkt: mehr Integration

Schon im Jahr 2004 gab es einen Beschluss des Rates der LHH, die Integrationsmöglichkeiten der Migrant*innen zu verbessern. Die Verwaltung wurde beauftragt, ein interkulturelles Handlungsprogramm vorzulegen. Zielsetzung des Programms war es, verbesserte Rahmenbedingungen für die Integration zu schaffen. Dadurch sollten auch den MSO mehr Teilhabemöglichkeiten an der Entwicklung der Stadtgesellschaft gegeben werden. In den folgenden Jahren intensivierte sich der Prozess der Beratungen zwischen den MSO und der Verwaltung. Fraktionsübergreifend und einstimmig wurde im Juni 2008 der LIP verabschiedet. Zwischenzeitlich haben sich die Rahmenbedingungen auf kommunaler, gesamtgesellschaftlicher und internationaler Ebene stark verändert. Dazu wird in dem Verwaltungsentwurf gesagt: „Heute ist Hannover - und anders als noch 2008 - eine stark wachsende Stadt und es findet wieder eine erhebliche Einwanderung statt.Das Gesamtwachstum Hannovers von 524.000 Einwohner*innen in 2014 auf heute über 556.000 ist in erheblichen Umfang auf neue Migrationsprozesse - darunter EU-Binnenwanderung und fluchtbedingte Einwanderung - zurückzuführen.“

Um der vermehrten Zuwanderung gerecht zu werden, forderten die MSO in den letzten Jahren auf Tagungen eine Neufassung des LIP. Sie setzten sich dafür ein, ihre Beteiligungsmöglichkeiten zu erweitern und damit ihre Rechte auf Teilhabe an der Entwicklung der Stadtgesellschaft auf eine verbindlichere Grundlage zu stellen. Das sei im LIP zwar angekündigt, aber durch die Verwaltung nur unzureichend umgesetzt worden.

Welt-in-Hannover.de bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, sowie zahlreichen Organisationen und hofft auf weitere gute Zusammenarbeit.

Schirmherrin des Projekts Welt-in-Hannover.de ist Frau Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe.

kargah e. V. - Verein für interkulturelle Kommunikation, Migrations- und Flüchtlingsarbeit    Kulturzentrum Faust e. V.    Landeshauptstadt Hannover