Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de
roter faden

Glosse

Capital de la cultura, sin cultura

¿Qué es Hanóver sin sus ‚Roter Faden‘? Ahorrando en el extremo equivocado
ciertamente daña el movimiento por la capital de la cultura.

  Claudia Ermel | 16.05.2020

Wenn das jetzt mal kein Schildbürgerstreich ist, der uns zum Gespött Europas machen könnte. „Der Erhalt des Roten Fadens, dem Pinselstrich, der an Hannovers schönsten Sehenswürdigkeiten vorbeiführt, ist ungewiss. An einigen Stellen ist die Farbe bereits verblichen. City-Reinigungsmaschinen tragen ebenfalls zur Beschädigung bei, wenn sie über den Strich bürsten.“ (HAZ)

70 Liter Farbe werden jährlich benötigt, um den Roten Faden Hannovers nachzumalen. Die Tourismusgesellschaft will die Kosten für Ausbesserungen nicht mehr tragen. Wie kann das plötzlich sein? Seit 1970 markiert der rote Faden eine 4,2 Kilometer lange Linie, die mit roter Farbe auf das Pflaster gemalt wurde. Die 'Route für Kulturtouristen' zu den Sehenswürdigkeiten Hannovers läuft entlang von Fußgängerwegen und kreuzt zahlreiche Straßen. Sie gilt als beliebte Navigation für Besucher*innen und auch für Hannoveraner*innen.

Sind der Tourismusgesellschaft etwa die Begleithefte ausgegangen? “Zum Roten Faden hat die Hannover Marketing und Tourismus GmbH ein gleichnamiges Heft herausgegeben, in dem der Verlauf mit den einzelnen Stationen erklärt wird. Diese Begleitbroschüre ist in zehn verschiedenen Sprachen erhältlich,“ lautet die Info dazu auf der Internetseite der Stadt. Ist die jetzt vergriffen? Klar, das wäre peinlich, aber bestimmt bis 2025 zu beheben.

Oder will da gerade jemand (vielleicht aus Hildesheim oder Magdeburg?) am guten Image des Konkurrenten zur europäischen Kulturhauptstadtbewerbung kratzen und hat die Tourismus GmbH bestochen? Zurzeit gibt es ja Verschwörungstheorien, wohin frau sich auch wendet. Spätestens seit Corona formieren sich die merkwürdigsten Gruppierungen, fühlen sich einige Bürger*innen von der Regierung, den Parteien, der Gewerkschaft, von Flüchtlingen, den Nachbarn oder wahlweise Putin, Erdogan oder Trump bedroht. Plötzlich verlassen auch die Deutschen ihre Komfortzone wieder, um auf die Straße zu gehen. Die Wohlstandsgesellschaft, das stetige Wirtschaftswachstum, die Schwarze Null zerbröckeln gerade. Dass aber am Ende die Kultur auf der Strecke bleibt, geht gar nicht.

Müssen wir jetzt etwa auch wegen ein paar Eimern roter Farbe auf die Straße gehen? Oder sollten wir uns ernsthaft Sorgen machen, dass Coronas jüngstes Opfer das Bewerbungsverfahren zur europäischen Kulturhauptstadt ist, dass die Übersterblichkeit der Kultur Hannover sozusagen längst überrollt hat?

roterfade9.png roterfade9.png roterfade9.png roterfade9.png roterfade9.png

Welt-in-Hannover.de bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, sowie zahlreichen Organisationen und hofft auf weitere gute Zusammenarbeit.

Schirmherrin des Projekts Welt-in-Hannover.de ist Frau Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe.

kargah e. V. - Verein für interkulturelle Kommunikation, Migrations- und Flüchtlingsarbeit    Kulturzentrum Faust e. V.    Landeshauptstadt Hannover