Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de
Weltaidstag

HIV

Gib Aids keine Chance, aber reiche Aidskranken Deine Hand

HIV positiv? "Positiv gemeinsam leben" ist 2018 wieder Motto der Aidshilfe.

  Claudia Ermel | 24.09.2018

In einem Gespräch mit dem Ethno-Medizinischen Zentrum hier in Hannover erfuhren wir, dass noch immer ein Großteil der Menschen sehr unzureichend informiert ist, wenn es um das Thema Aids geht. Dies betrifft nicht nur jene mit Migrationsgeschichte. Auch die hier Aufgewachsenen haben oft eine unklare Vorstellung davon, dass ein Zusammenleben mit HIV-Infizierten völlig ungefährlich sein kann.

Auf einer Internetseite wird von der Aidshilfe daher detailliert erklärt, welche alltäglichen Lebenssituationen im Umgang mit HIV-Infizierten völlig unbedenklich sind. Hier einige Auszüge daraus:

Keine Ansteckungsgefahr besteht beispielsweise bei:

  • Küssen, Händedruck, Umarmen
  • Anhusten oder Anniesen
  • Benutzen derselben Teller, Gläser und Bestecke
  • gemeinsame Benutzung von Toiletten, Handtüchern oder Bettwäsche
  • Besuch von Schwimmbädern oder Saunen
  • Zusammenarbeiten und -wohnen mit Menschen mit HIV

Mehr darüber auf der Webseite www.aidshilfe.de.

Es ist also völlig legitim, wenn ein HIV-infizierter Mensch diese Information als etwas rein Privates ansieht. Es gibt keine Melde- oder Auskunftspflicht in Bezug auf Aids. Eine Stigmatisierung wäre ja auch unvermeidbar, wenn dieses Wissen verbreitet würde. Ein entspannterer Umgang mit dem Thema hilft in jedem Fall.

Das Ethno-Medizinische Zentrum startet gerade eine Schulung zum transkulturellen Sucht- und HIV-Mediator, eine Fortbildung für mehrsprachige Menschen mit Migrationshintergrund. Die Anmeldefrist ist der 10. Oktober. Diese Schulung findet in der Zeit vom 17. Oktober bis zum 24. November 2018 statt und ist kostenlos, Bedingung ist Teilnahme an allen Terminen..

Interessierte melden sich bei dem Ethno-Medizinischen Zentrum.

Ethno-Medizinisches Zentrum e.V. (EMZ)
Königstraße 6
30175 Hannover

Welt-in-Hannover.de bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, sowie zahlreichen Organisationen und hofft auf weitere gute Zusammenarbeit.

Schirmherrin des Projekts Welt-in-Hannover.de ist Frau Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe.

kargah e. V. - Verein für interkulturelle Kommunikation, Migrations- und Flüchtlingsarbeit    Kulturzentrum Faust e. V.    Landeshauptstadt Hannover